Bei den Schwaben

Teilnahme der BDS-Schützen Gersfeld an den diesjährigen Deutschen Meisterschaften

Seit ihrer Gründung 2015 haben sich die „BDS-Schützen SG Gersfeld“ in Punkto Mitglieder und Erfolge gesteigert und entwickelt. Dieser Verein stellt ein zusätzliches Angebot zu klassischen Disziplinen dar und umfasst unter anderem dynamische Schießsportdisziplinen; mit diesen Disziplinen werden auch neue Anforderungen an den Schützen und seine Waffe gestellt, wie das Schießen mit halbautomatischen Groß- und Kleinkalibergewehren oder Schießen mit Zielfernrohr. Dieses Angebot hat dazu geführt, dass neue Mitglieder für dieses Schießen gewonnen wurden und Interesse an diesen Disziplinen zeigen. Umso erfreulicher ist es, dass Mitglieder der BDS-Schützen es erneut geschafft haben, sich für die die Deutschen Meisterschaften 2019 auf der Bundesschießanlage des BDS in Philippsburg, Baden-Württemberg zu qualifizieren. Auf Einladung nahmen die Gersfelder auf Bundesebene an verschiedenen Wettkämpfen und Disziplinen teil, so z.B. das Schießen auf Fallscheiben (ähnlich dem Biathlon) mit Büchse und Flinte sowie das Schießen auf Zeit.

Timo Heumüller, Harald Knüttel, Alexander Wollein und Wolfgang Benndorff
auf der Schießanlage des BDS in Philippsburg (v.l.)

Der Verein schießt auf der Standanlage der SG Gersfeld, die Schießzeiten sind an jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat von 19 bis 21 Uhr. Interessierte Schützen sind während dieser Trainingszeiten herzlich eingeladen, sich über das Schießsportangebot des BDS zu informieren und unter Anleitung erfahrener Schützen die Trainingsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.