VM Wurfscheiben Trap

Gestern, am 19.03.2016 fand die Vereinsmeisterschaft Wurfscheiben Trap in Flieden statt.

Das höchste Ergebnis aller Klassen mit 15/2 Scheiben erreichte Harald Knüttel, damit ist er der Vereinsmeister 2016.
Zweiter wurde Frank Schmidt mit 15/3, dicht gefolgt von Sven Knüttel mit 14/3

Die Komplette Ergebnislisten gibt es hier

IMG-20160409-WA0083
Yvonne Heumüller, Kreismeister Damenklasse

Vereinsmeisterschaft BDS

Liebe Schützen der BDS-Abteilung,

wie Ihr wisst, sind wir seit dem 01.01.2016 offiziell beim Verband BDS gemeldet.
Unsere erste Vereinsmeisterschaft findet in der Zeit vom 16.01. bis 22.02.2016 statt.
Alle Disziplinen, die auf unseren Schießständen zulässig sind, können geschossen werden.
(Die 100m-Disziplinen können auch auf dem 50-m Stand auf maßstabgerecht verkleinerte Scheiben geschossen werden. Dies muss auf den Spiegeln vermerkt werden.)

Die Durchführung der Disziplinen kann eigenständig gemäß der Richtlinien des BDS erfolgen.

Bitte die Kennziffer der jeweiligen Disziplin mit Eurem Namen auf die Spiegel schreiben und diese bis zum 25.02.2016 bei mir oder Martin Reus abgeben.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Schmidt
Sportleiter BDS

 

Kreismeisterschaft Bogen

Zum Auftakt in die Hallensaison der Bogenschützen 2016 fand am 22. November die Kreismeisterschaft Fita Halle auf 18 m in Hettenhausen statt.

Auch hier galt es, 60 Pfeile wenn möglich so nah oder sogar in der „zehn“ zu platzieren.  Die Schützengesellschaft Gersfeld ging mit zwei Schützen in der Herrenklasse bis 45 Jahre an den Start.

Matthias Müller konnte mit seinem Recurve-Bogen das zweitbeste Ergebnis seiner Klasse erzielen und ging als „Vize- Kreismeister“ mit dem 2. Platz vom Feld.

Andreas Kolb holte sich mit seinem CompoundBogen konsequent und souverän den Kreismeistertitel.
Erwähnenswert zudem ist die Tatsache, dass A. Kolb unter allen 19 teilnehmenden Schützen aus dem Kreis 62 Fulda/Rhön das mit Abstand höchste Ringergebnis erzielte.

Renovierung Saloon

Die SG Gersfeld steckt mitten in der Renovierung des Saloons der Westernstadt.

Hierzu wurde durch die Vorstandschaft bereits im alten Jahr ein Orts-Begehungstermin festgelegt.

Alle Mitglieder und Freunde des Vereins waren herzlich eingeladen, vor Ort als „Ideen-Geber“ zu fungieren.

Nach langen Überlegungen und intensiver Planung durch einzelne Mitglieder ging es nunmehr in die „Phase der Umsetzung“ unter führender Hand von Harald Knüttel und Frank Schmidt – es wird hierbei der Anschein erweckt, als wären diese im früheren Leben Holzwürmer gewesen welche nun als Mensch mit Fleisch und Blut ehemalige Bäume in excellenter Art und Weise umformen..-

KLASSE „Mädels“!

Deren Fachwissen und konsequente Umsetzung spiegelt sich demzufolge in dem Neubau auf hervorragende Art und Weise wieder.

Königsproklamation

Proklamation der neuen Gersfelder Königsfamilie für das Jahr 2014/15

Bei herrlichem Spätsommerwetter wurde im Rahmen einer Feier im Schützenhaus in Gersfeld der neue Schützenkönig 2014/15 mit seiner Königsfamilie proklamiert.

Der neue Schützenkönig Harald Heller wird von seinen beiden Rittern Matthias Müller und Holger Krischik sowie dem neuen Jugendkönig Marvin Hofmann unterstützt.
Besonders zu erwähnen ist die Tatsache, dass der neue amtierende König dieses bereits zum dritten Mal nach 2003 und 2004 König geworden ist. Dieser Hattrick ist bis dato einmalig in der Vereinsgeschichte. In ihrer Funktion unterstützt die Königsfamilie den Vorstand durch die Wahrnehmung repräsentativer Aufgaben und sie vertritt den Verein bei gesellschaftlichen Anlässen. Der 1. Vorsitzende dankte auch noch einmal der scheidenden Königsfamilie, da dieser anlässlich des 200-jähigen Bestehens des Vereins in vergangenen Jahr eine besondere Aufgabe hatte und den Verein bei allen Jubiläumsveranstaltungen würdig vertrat.
Bevor die neue Königsfamilie proklamiert worden ist, wurde die Ehrung der Kreismeister durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Benndorff und den Oberschießwart Wolfgang Gärtner an erfolgreichen Schützen des Vereins vorgenommen. Hierbei ist besonders Mario Hartmann zu erwähnen, der insgesamt die meisten Auszeichnungen auf Kreisebene errang und so sein überragendes Talent unter Beweis stellte. Neben dem Königsschiessen ist bei den Gersfelder Schützen das so genannte Blattlschiessen fest mit dem Schiessen um die Königswürde verbunden; den besten Schützen winkt ein Wanderpreis und die Möglichkeit, sich namentlich auf diesem zu verewigen. Dieses Jahr gelang es Marvin Hofmann den Wanderpreis zu erringen.

Schuss und Schluss

Weihnachts- und Jahresabschlussfeier der Schützengesellschaft Gersfeld

Die vier Musketiere:
Harald Heller, Kerstin Schmidt, Andreas Kolb & Wolfgang Müller

Es war ein Resumée des Jahres, was der erste Vorsitzende Wolfgang Benndorff im Rahmen der Weihnachts- und Jahresabschlussfeier im Schützenhaus zog.
2013 war ein ganz besonderes Jahr für die Schützengesellschaft Gersfeld, insbesondere das 200-jährige Vereinsjubiläum. Anlässlich dieses Jubiläums fanden viele Veranstaltungen statt, darunter so hochkarätige wie der 62. Hessische Schützentag oder das Military Tattoo im Schlosspark zu Gersfeld.
Wolfgang Benndorff dankte noch einmal allen Helfern und Mitwirkenden des Vereins, ohne die eine solche Herkulesaufgabe nicht zu meistern gewesen wäre.

Zum Abschluss und zur Erinnerung an ein schönes und erfolgreiches 200-jähriges Jubiläumsjahr wurde unter den Mitgliedern der Schützengesellschaft Gersfeld eine Erinnerungsscheibe ausgeschossen. 45 Schützen nahmen teil, um ganz im Sinne der Tradition mit dem ältesten Gewehr des Vereins einem Feuerstutzen den Besten auszuschießen; genau so wie es unsere Vorgänger schon vor hundert Jahren getan hatten.

Kurz vor der Bekanntgabe wurde es noch einmal spannend, da gleich vier Schützen mit je einer 10 auf den vorderen Rängen waren. Aber wie das nun mal so ist: es kann nur Einen geben und dieser Eine war eine Frau.
Kerstin Schmidt verwies die anderen drei Herren der Schöpfung Andreas Kolb, Wolfgang Müller und Harald Heller auf die Ränge zwei, drei und vier.
Die Erinnerungsscheibe verbleibt im Schützenhaus und jeder Teilnehmer wird im Nachhinein namentlich darauf verewigt.

Gersfelder Königsfamilie im Jubiläumsjahr

Der neue Schützenkönig Egon Berg regiert für ein Jahr die Schützen

Die neue Königsfamilie: Andreas Kolb, Egon Berg, Karl Romeis und Marvin Hofmann (v.l.)

Viele Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins konnte der 1. Vorsitzende Wolfgang Benndorff zur diesjährigen Proklamation im Schützenhaus begrüßen.

Bevor die amtierende Königsfamilie verabschiedet und die neue in ihr Amt eingeführt wurde, gab Oberschießwart Wolfgang Gärtner die bei den Gau- und Kreismeisterschaften errungenen Abzeichen an die erfolgreichen Vereinsmitglieder aus. Der Oberschießwart führte aus, dass durch das breite Spektrum der im Verein geschossenen Disziplinen auch in diesem Jahr die SG Gersfeld wieder der Verein ist, der innerhalb des Kreises mit Abstand die meisten Titel errungen hat. Auch auf Gauebene konnten die Schützen ebenfalls wieder zahlreiche Titel erringen.

In seiner Rede ging der erste Vorsitzende dann auf die vielfältigen Veranstaltungen dieses besonderen Jubiläumsjahres ein, die mit einem Kommers im März begannen. Die Ausrichtung des 62. Hessischen Schützentages vom 12. bis 14. April war zweifellos der Höhepunkt in diesem Jahr. Mehrere hundert Teilnehmer aus ganz Hessen waren drei Tage lang in Gersfeld und genossen zwischen den Arbeitssitzungen die Rhöner Gastlichkeit und das Programm, das vom Verein angeboten wurde. In diesem Jahr wurden die beiden Westernfeste zu einem Termin Anfang Juni zusammengefasst, der trotz schlechtem Wetters auch wieder gut besucht war. Ein besonderes Dankeschön an die Einwohner und Gäste von Gersfeld hatte sich der Verein mit dem am 24. August stattfindenden Military-Tattoo im Schlosspark einfallen lassen. An diesem Ort fand vor 200 Jahren das erste Schießen durch Mitglieder der Schützengesellschaft Gersfeld statt. Die Veranstaltung beeindruckte durch die Vielfalt der musikalischen Beiträge der teilnehmenden Vereine.

Diese Veranstaltungen erforderten eine zusätzliche Organisation, die neben dem jährlich wiederkehrenden normalen Vereinsprogramm bewältigt werden musste. Dafür dankte der Vorsitzende allen Helfern an dieser Stelle nochmals sehr herzlich.
Danach folgte der Höhepunkt der Proklamationsfeier. Die bisherige Königsfamilie mit Schützenkönig Andreas Kolb, 1. Ritter Josef Wagner, 2. Ritter Wolfgang Müller und Jugendschützenkönig Sven Knüttel wurde aus ihrem Amt verabschiedet und ihnen wurden die Orden zur Erinnerung an ihr Königsjahr überreicht. Danach wurde die neue Königsfamilie mit Schützenkönig Egon Berg, 1. Ritter Andreas Kolb, 2. Ritter Karl Romeis und Jugendschützenkönig Marvin Hofmann durch die Auszeichnung mit den Königs- und Ritterketten durch den 1. Vorsitzenden proklamiert.

Den besten Schuss um den von Ehrenmitglied Erich Sämann gestifteten Ehrenpokal gab in diesem Jahr Christel Gass ab, gefolgt von Thomas Benndorff und Harald Gass. Zum Schluß des offiziellen Teils der Proklamation wandte sich der neue Schützenkönig in einer kurzen Ansprache an die versammelten Mitglieder und lud die Anwesenden im Namen der neuen Königsfamilie zum anschließenden Mittagessen mit nachfolgendem Kaffee und Kuchen ein.